fruchtsaeurepeeling.jpg

Fruchtsäure Behandlung 
mit den Fruchtsäuren von [comfort zone]

Die Fruchtsäurebehandlung ist die ideale Behandlung für folgende Hautthemen: Anti-Age, Hyperpigmentierung, Großporige Haut, Unterlagerungen und/oder eines fahlen Teints.

Nach der Behandlung hat Ihre Haut einen vitalen und gesunden glow. Ihre Haut wird nach der Behandlung noch fleißig mitarbeiten. Denn durch die Fruchtsäure werden tief im inneren der Haut Signale gesendet, welche sich positiv auf die Zellerneuerung auswirken. 

Sie haben bei der Fruchtsäurebehandlung die Wahl zwischen:

60 Minuten Basic Fruchtsäure oder 

90 Minuten Intensiv Fruchtsäure 

Die Intensität der Fruchtsäure wird bei beiden Behandlungen individuell auf sie angepasst. Der Unterschied zwischen der kurzen und längeren Behandlung sind die danach folgenden Bestandteile und Wirkstoffkomplexe. 

Bei 90 Minuten Intensiv Fruchtsäure haben sie folgende Extras mit in der Behandlung dabei, welche wiederum bei der Basic nicht mit inklusive sind:

             Ausreinigung von Unreinheiten

 

             Spezialmaske von [comfort zone]

              Handmassage während

              der Maskenzeit

              Tages Make-up (bei Bedarf) 

60 Minuten - 95 Euro

90 Minuten - 135 Euro

1544f9_93e1345973bb46ea9f6b62df65ae2444~mv2.png

Peeling mit Fruchtsäure: wirksame Fruchtsäurebehandlung gegen unreine Haut und Anzeichen von Hautalterung


Ein Fruchtsäurepeeling dient dazu, die abgestorbenen Zellen der Haut abzutragen. Ein Peeling mit Fruchtsäure erzielt seinen Effekt dabei von innen nach außen durch eine Denaturierung der Zellproteine. Dadurch werden die Hauterneuerungsprozesse angeregt. Des Weiteren kann ein Fruchtsäurepeeling die Kollagensynthese ankurbeln. Leichte Falten lassen sich minimieren. Außerdem hat ein Fruchtsäurepeeling eine Vehikelfunktion: Andere Wirkstoffe wie Vitamine oder Hyaluronsäure können besser in die Haut eindringen. Die Hautfeuchtigkeit wird erhöht. Gegen Pigmentflecken und Pickelmale wirkt ein Fruchtsäurepeeling ebenfalls effektiv. 
 

Welche Arten von Fruchtsäuren gibt es?


Fruchtsäuren sind natürliche Säuren, die aus Trauben, Mandeln, Milchsäure oder dem Zuckerrohr gewonnen werden. Man unterscheidet dabei die klassischen Fruchtsäuren (AHA) von der Salizylsäure (BHA). Die kleinste Molekülgröße haben die AHA. Sie sind wasserlöslich und haben eine hauterneuernde, feuchtigkeitsspendende und keratolytische Wirkung. Die BHA hat eine größere Molekülstruktur und ist fettlöslich. Sie wirkt von außen nach innen. Typisch ist der antimikrobielle und antientzündliche Effekt. 
 

Für wen eignet sich die Behandlung mit einem Fruchtsäurepeeling?


Ein Fruchtsäurepeeling kann bei nahezu allen Hautbildern eine optische Verbesserung erzielen. Bei reifer sowie unreiner Haut wird das Fruchtsäurepeeling aber besonders gerne genutzt. Eine professionelle Behandlung ist dabei empfehlenswert, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.
 

Worauf bei einer Fruchtsäurebehandlung geachtet werden sollte:


Wer sich für eine Fruchtsäurebehandlung entscheidet, sollte ein zum Hauttyp passendes Produkt wählen. Als Kosmetikerin berate ich hier gerne. Nach der Fruchtsäurebehandlung gibt es keine Ausfallzeit, lediglich ein guter Sonnenschutz ist im Anschluss sehr wichtig. Das Fruchtsäurepeeling lässt die Haut nämlich äußerst empfindlich für UV-Strahlung werden. Den besten Effekt haben Fruchtsäurepeelings, wenn sie in kurzen Abständen angewandt werden. Nicht geeignet ist die Fruchtsäurebehandlung für die Augenpartie sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit. Auch bei Virusinfektionen wie Herpes sollte erst einmal kein Fruchtsäurepeeling erfolgen. Nach Schönheitseingriffen oder Laserbehandlungen im Gesicht sollten mindestens vier Monate vergehen, bevor ein Fruchtsäurepeeling durchgeführt wird. 
 

Der pH-Wert beeinflusst den Erfolg des Fruchtsäurepeelings:


Der natürliche pH-Wert der Haut ist sauer und liegt im Bereich von 4,8 bis 5,5. Bei Hauterkrankungen wie Akne gerät der pH-Wert aus dem Gleichgewicht und verschiebt sich in den basischen Bereich. Mikroorganismen können sich dann besser vermehren und zu Entzündungen führen. Gleichzeitig können Fruchtsäurepeelings nicht mehr ihre optimale Wirkung entfalten. Ob ein Fruchtsäurepeeling den gewünschten Erfolg hat, hängt daher immer auch von dem pH-Wert des Produkts und eben nicht nur von der Konzentration des Wirkstoffs ab. 
 

Ablauf einer professionellen Fruchtsäurebehandlung:


Bei einer Fruchtsäurebehandlung in meinem Studio bereite ich die Haut mit einem Acid Preparator vor. Dieser senkt den pH-Wert, damit das Fruchtsäurepeeling seine Wirkung optimal entfalten kann. Gleichzeitig beugt er einem übermäßigen Hautstress während der Einwirkzeit des Fruchtsäurepeelings vor. Für meine Fruchtsäurebehandlung verwende ich die Fruchtsäuren von [comfort zone]. Es handelt sich hierbei um kombinierte Säuren, die eine mildere Wirkung haben. Dadurch wird die Behandlung für die Haut angenehmer. Diese Produkte kosten natürlich mehr als ein handelsübliches Fruchtsäurepeeling aus der Drogerie. Sie ermöglichen dafür aber auch eine effektive Fruchtsäurebehandlung. 

 

[comfort zone] Fruchtsäuren im Einsatz bei KB Cosmetics:

Peel Booster mit 15 % Milchsäure bei einem pH Wert von 3,5 – 4,5

Age Peel mit insgesamt 38,5 %. Säure Anteil bei einem pH Wert von 3,5 – 4,5

Säure Komplex = 30% Glykohlsäure AHA , 8% Gloconalaction PHA , 0,5 % Phytinsäure

 

Bright Peel mit 35 % Säure Anteil bei einem pH Wert von 3,5 – 4,5

Säure Komplex = 30 % Milchsäure AHA, 5 % Mandelsäure AHA

 

Delicate Peel mit insgesamt 25  % Säure bei einem pH von 3,5 – 4,5

Säure Komplex = 10% Glykolsäure AHA, 10% Gluconolation PHA, 5 % Lactobionsäure
 

Beim Anamnesegespräch bevor die Behandlung startet, werden Kontraindikationen besprochen und Sie werden ausführlich aufgeklärt. 

fruchtsaeurepeeling-kosmetikerin.jpg
fruchtsaeure-behandlung.jpg

Zusatzleistungen | Add ons

Bitte immer zum Termin direkt dazubuchen, weil sich dadurch Ihre Behandlungszeit verlängert 

Wimpern färben 

ca. 15 Minuten 

Augenbrauen färben 

ca. 15 Minuten